Jetzt sollten alle die gut aufpassen, die Pokémon Go von der Couch aus spielen 😉

 

Unter dem Sub-reddit "PokémonGODEV" wurde ein Beitrag eröffnet, in dem unter Berufung vieler Nutzer bestätigt wurde, dass Niantic nun hart gegen Cheater vorgeht. Bisher gab es nur temporäre Bestrafungen, allerdings klagten nun einiger Nutzer über eine Fehlermeldung, wenn sie sich einloggen wollten, wonach die Spieldaten nicht geladen werden können. 

Sollte man sich aber mit einem anderen Account einloggen, so gibt es diese Probleme nicht. Wenn es nach dem Beitrag auf Reddit geht, ist dies ein sogenannter "Hard-ban" sprich er ist permanent.

 

"To clear up confusion there are several types of bans:

Soft IP ban Ban the IP but not the account (not permanent). All accounts on the ip will be unable to see pokestops and pokemon. Usually goes away after 20 mins of not accessing the pogo api from that IP.

Hard IP ban Ban the IP perm. This happened to cloud providers like AWS. You can't log in or access pogo at all from one of these IPs. Never goes away.

Soft ban Account specific - there are now multiple types of softbans: (time to go away varies)

  1. Spinning pokestops gives nothing, and pokemon always run on the first ball. (this was the original softban)
  2. Spinning pokestops is fine, but pokemon always run. (added today)
  3. All pokestops say out of range, and no pokemon ever spawn (added recently) ... there may be more

Hard ban Perma ban (Read data error on phone). This is the new ban that botters have been getting. If you get a login error, it does not mean you are banned for sure, but if you were botting or teleporting and you can't log in on that account from any IP, and you can use other accounts - good chance thats a hardban." (Quelle)

 

Nunja, wer sich nicht an die Regeln halten will der hat eben gelitten. Oder wie seht ihr das ganze? Kommentiert doch unten was ihr darüber denkt!

12.08.2016 | 13813 Aufrufe

Kommentare